Lakeland Resources Inc. (CVE:LK) (FRA:6LL) (OTCMKTS:LRESF) (das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass es ein Optionsabkommen mit Takara Resources Inc. (Takara) unterzeichnet hat, dem zufolge Takara eine 50-Prozent-Beteiligung am Konzessionsgebiet Fond du Lac (das Konzessionsgebiet) in der nördlichen Region des Athabasca Basin (Saskatchewan) erwerben kann. Dies unterliegt einer Genehmigung der TSX Venture Exchange (die Börse). Das Konzessionsgebiet besteht aus einem Mineralschürfrecht und ist 2.827 Hektar groß.

Das Konzessionsgebiet befindet sich am Rande des Athabasca Basin, wo die Diskordanz relativ oberflächennah ist. Im Rahmen historischer und jüngster Explorationen wurde ein optimales geologisches Umfeld für die Entstehung von diskordanten Mineralisierungen identifiziert. Historische Explorationen wurden zwischen 1976 und 1984 von Saskatchewan Mining and Development Corporation (SMDC) und Urangesellschaft Canada Ltd. durchgeführt. Die Explorationen beinhalteten regionale Flugvermessungen und geochemische Untersuchungen, gefolgt von detaillierten EM-Boden-, Magnet- und Gravitätsuntersuchungen und der Bohrung eines Bohrlochs im Jahr 1984.

Takara hat das Recht, eine 50-Prozent-Beteiligung am Konzessionsgebiet zu erwerben, indem es am Abschlusstag der Transaktion 1.500.000 Stammaktien an Lakeland emittiert, 100.000 $ für Explorationen im Konzessionsgebiet ausgibt und bis zum 1. Juni 2015 weitere 250.000 Aktien emittiert. Das Konzessionsgebiet unterliegt einer NSR-Lizenzgebühr in Höhe von 1,5 Prozent, die an den ursprünglichen Verkäufer zu entrichten ist. Das Kaufoptionsabkommen unterliegt einer Börsengenehmigung.

Mitteilung hinsichtlich NI 43-101

Die oben angegebenen technischen Informationen wurden gemäß den kanadischen behördlichen Bestimmungen von National Instrument 43-101 erstellt und von Neil McCallum, P.Geo., von Dahrouge Geological Consulting Ltd., einer qualifizierten Person, im Namen des Unternehmens geprüft.

Über Lakeland Resources Inc.

Lakeland Resources Inc. ist ein Uran- und Mineralexplorationsunternehmen, das sich bei seinen Aktivitäten vor allem auf das Athabasca-Becken in der kanadischen Provinz Saskatchewan konzentriert. Das Unternehmen verfügt über ausreichende Finanzmittel, um seine bevorstehenden Explorationsprogramme umsetzen zu können.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.lakelandresources.com oder über

Roger Leschuk,
Corporate Communications
(Tel: 604.681.1568 bzw. 1.877.377.6222 (gebührenfrei),
E-Mail: roger@lakelandresources.com).

Für das Board of Directors
LAKELAND RESOURCES INC. Jonathan Armes
Jonathan Armes President, CEO & Director
M: 416.708.0243
T: 604.681.1568
T: 1.877.377.6222 (gebührenfrei)
E-Mail: jarmes@lakelandresources.com
Web: http://www.lakelandresources.com

TSXv LK
FSE 6LL
OTCQX LRESF

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Aussagen in diesem Dokument, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen und enthalten auch Aussagen, die sich auf Annahmen, Pläne, Erwartungen oder Absichten für die Zukunft beziehen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung beziehen sich unter anderem auch auf die geplante Verwendung des Erlöses, auf die geplanten Aufwendungen für die fachlich kompetente Exploration und auf die Bezugnahmen auf zukünftige Bohrungen und Explorationsprogramme.

Es muss darauf hingewiesen werden, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Zu den Risiken und Ungewissheiten zählen unter anderem auch wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, behördliche, umwelttechnische und technologische Faktoren, welche die Betriebstätigkeit sowie die Märkte, Produkte und Preise des Unternehmens beeinflussen könnten. Zu den Gründen für eine mögliche deutliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse zählen: die Fehlinterpretation von Datenmaterial; Nichtverfügbarkeit von benötigten Maschinen und Anlagen bzw. Arbeitskräften; Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln zur Durchführung der geplanten Explorations- und Erschließungsarbeiten; keine Erteilung einer Bohrlizenz; Wittereinflüsse, logistische Probleme oder Gefahren, die eine Exploration verhindern; Gebrechen oder Ausfälle bei Geräten und Anlagen; keine genaue und detaillierte Datenanalyse; die von uns oder anderen ermittelten Ergebnisse an bestimmten Orten lassen sich nicht auf größere Bereiche des Konzessionsgebiets übertragen; kein (zeitgerechter) Abschluss der Umweltverträglichkeitsprüfungen; Marktpreise, die keine kommerzielle Produktion zu vertretbaren Kosten erlauben; trotz vielversprechender Datenlage gibt es in unseren Konzessionsgebieten keine wirtschaftlich förderbare Mineralisierung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!



Verbundene Unternehmen

IRW Press
  

ALX Uranium Corp
  


Verwandten Branchenthemen:
Bergbau Uranium