Sprache wählen 2650 1859 
Canberra, Aug 28, 2015 AEST (ABN Newswire) - Das Geschäftsjahr 2015 war für Dyesol Ltd (ASX:DYE) (OTCMKTS:DYSOY) ein sehr positives Jahr mit bedeutenden Fortschritten bei der Verwirklichung der formalen technischen Meilensteine im Zuge derer das Unternehmen Pläne für Scale-up und Kommerzialisierung realisiert. Perowskit-Solarzellen (PSC) zogen große Aufmerksamkeit als potenziell gefährliche und revolutionäre Technologie auf sich und Dyesol setzen weiterhin neue Maßstäbe im Hinblick auf höheren Wirkungsgrad, geringere Kosten und nachgewiesene Stabilität.

Im makroökonomischen Kontext verbesserten sich im Laufe des Jahres die Rahmenbedingungen für erneuerbare Energien und insbesondere für Solar, da aufgeklärte Regierungen überall auf der Welt zunehmend auf die Herausforderung des Klimawandels reagierten. Die Federführung von China und den USA wird für eine breitere Akzeptanz dieser Ziele ein wichtiger Katalysator sein. Australien bleibt im Hinblick auf seine Akzeptanz und Reaktion auf den Klimawandel leider nach wie vor politisch gespalten.

Branchen- und Marktumfeld

Die Aufregung infolge der plötzlichen Talfahrt der Solarbranche in den Jahren 2011 bis 2013 hat sich inzwischen gelegt und das Wachstum bei den Installationen ist stark.

2014 stieg die kumulierte Photovoltaikleistung um 40,1 GW bzw. 28 % und erreichte Ende des Jahres mindestens 178 GW, was genügt, um 1 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs von derzeit 18.400 TWh zu decken. Obwohl es sich hierbei um einen Höchstrekord in der Geschichte des globalen PV-Einsatzes handelt, lagen die Gesamterwartungen im Zuge von Modullieferungen, die sich auf 44-46 GW beliefen und insgesamt mehr Installationen suggerierten, höher. Jährliche Installationen stiegen 2014 im Vergleich zu den weltweiten Installationen von 38,3 GW im Jahr 2013 leicht um 5 % an. 2015 rechnet man mit einem voraussichtlich außergewöhnlichen Anstieg von 37 %. Deutschland, China, Japan, Italien und die USA waren in absteigender Reihenfolge weltweit vorherrschend in Bezug auf installierte Kapazität.

Silizium und - zu einem geringeren Anteil - Cadmiumtellurid waren die gängigen Technologien für neue PV-Anlagen. CIGS war im Großen und Ganzen enttäuschend und da PSC nun seine technische Initiierungsphase bestanden hat, herrscht eine wachsende Erwartungshaltung, dass PSC eine wahre Bedrohung für die aktuelle Vorherrschaft darstellen wird. Dies ist auf die voraussichtlich geringeren mittleren Stromkosten und eine größere geografische und Anwendungsvielseitigkeit zurückzuführen.

Argumente, dass die Erneuerbare-Energie-Branche nicht auf eigenen Beinen stehen kann und für die absehbare Zukunft Subventionen erfordert, sind fadenscheinig und werden oft von provokanten Kritikern mit einer in der Regel persönlichen oder politischen Agenda gestreut. Regierungen können eine wichtige und wesentliche Rolle bei der Unterstützung der frühen Investitionsphase und Risikotragfähigkeit übernehmen. Um die Herausforderungen von sauberen und nachhaltigen Energiequellen zu bewältigen, können an den Stellen neue Arbeitsplätze geschaffen werden, wo Arbeitsplätze innerhalb ausgedienter Branchen geopfert wurden.

PSC-Forschung und Entwicklung

Die PSC-Technologie hat sich im Laufe des Jahres mit seiner Standardarchitektur bestehend aus einem Metalloxid-Gerüst, organo-metallischen Halogenidabsorbern und Lochtransport-Material schnell verbessert. Akkreditierte Spot- oder Hero-Zellenwirkungsgrade wurden dieses Jahr auf über 20 % gebracht. Mit Dyesols Sachkompetenz werden diese nun auf zweistellige Wirkungsgrade bei größeren Anlagen umgewandelt. Diese sind mit im Labor erreichten Wirkungsgraden von multikristallinem Silizium oder Cadmiumtellurid vergleichbar, verursachen voraussichtlich jedoch weniger Kosten pro Kilowattstunde und bieten deutlich mehr Vielseitigkeit. Ein gutes Beispiel für diese Vielseitigkeit ist die einfache Anwendbarkeit dieser ultradünnen Technologie auf Substraten wie Colorcoat oder Colorbond ohne dabei die zugrundeliegende strukturelle Integrität eines Gebäudes zu beeinflussen.

Aber der Schlüssel liegt in Stabilität und Langlebigkeit. Als Reaktion darauf konzentrieren sich Dyesol und seine akademischen Partner, darunter der EPFL und NTU, intensiv auf langlebige Materialien und Architekturen sowie Tests in Bezug auf lange Lebensdauer. IEC-Normen basieren auf einem System von Leistungstests bei 85 °C Hitze für 1000 Stunden und leichtes Einweichen bei einer Sonne für 1000 Stunden. Dyesol befindet sich in der Entwicklung von Technologie, um dieses auf größeren, gewerblichen Anlagen im Rahmen einer konsequenten Risikobegrenzungsstrategie mit dem Ziel der Massenproduktion zu erreichen. Stabilitättests von EPFL, die während des Jahres unter den rauen Klimaverhältnissen von Saudi-Arabien auf kleineren Anlagen durchgeführt wurden, haben das aufregende Potenzial dieser Technologie der 3. Generation aufgezeigt.

Die diesjährige strukturierte Übernahme der Tieftemperatur-, lasergestützten, Glasfritte-Versiegelungstechnologie von Efacec war ein wichtiger strategischer Schritt bei unserer Entwicklung in Richtung PSC-Kommerzialisierung. Das wurde Anfang des Geschäftsjahres 2016 durch den erfolgreichen Horizont 2020-Antrag (GOTSolar) untermauert. In erneuter enger Zusammenarbeit mit der Universität von Porto wird im Rahmen dessen die Anwendung dieser Technologie auf Stahlsubstrate weiterentwickelt.

Geistiges Eigentum

Dyesols geistiges Eigentum stammt aus dessen internem geistigen Eigentum in Form von registrierten Patentanmeldungen und nicht-registrierten Geschäftsgeheimnissen und Know-how.

Das Unternehmen profitiert außerdem von der Einsicht auf geistiges Eigentum, die es durch EPFL erhält, eine der wegbereitenden Lizenznehmerinnen im Bereich Photovoltaik der 3. Generation. Daneben hat man Zugriff auf lizenziertes geistiges Eigentum durch Parelec und eine gemeinsame Patentanmeldung mit der Technischen Universität Nanyang, Singapur.

Den vollständigen Bericht finden Sie unter
http://media.abnnewswire.net/media/en/docs/ASX-DYE-731568.pdf


About Dyesol Ltd

Dyesol LtdDyesol Limited (ASX:DYE) (FRA:D5I) (OTCMKTS:DYSOY) ist ein Unternehmen für regenerative Energie und führend in der Technologie für Perowskitsolarzellen (PSC) - eine photovoltaische Technologie der 3. Generation. Die Vision des Unternehmens ist es, eine kostengünstige Stromquelle zu schaffen, die das Potenzial hat, die globale Energieversorgungskette und Energiebilanz aufzubrechen.

    


Contact

Dyesol Ltd
Investor Relations
Tracy Benillouz, Manager
T: +61-2-6299-1592
F: +61-2-6299-1698
E: information@dyesol.com
WWW: www.dyesol.com



Related Companies

Dyesol Ltd             

ABN Newswire Diese Seite wurde besucht:  (letzten 7 Tagen: 23) (letzten 30 Tagen: 86) (seit Veröffentlichung: 1859) 
ANALYTICS: LOGIN HERE

Dyesol Ltd NEWS: RECENT VISITS (1379)

Sprache wählen 2650 1859  (4509)

Social Media