Vancouver, Oct 13, 2015 AEST (ABN Newswire) - Alabama Graphite Corp. (AGC oder das Unternehmen) (CVE:ALP) (OTCMKTS:ABGPF) (FRA:1AG) freut sich, den Abschluss einer neuen Mineralressourcenschätzung für das unternehmenseigene Graphitprojekt Coosa in Coosa County (Ost-Zentral-Alabama, USA) bekannt zu geben. Demnach beherbergt das Projekt bei Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 1% rund 78.488.000 Tonnen angezeigte Ressourcen mit einem Graphitkohlenstoffgehalt (Cg) von 2,39 % sowie 79.443.000 Tonnen abgeleitete Ressourcen mit einem Cg-Gehalt von 2,56 % (die neue Mineralressourcenschätzung). Die neue Mineralressourcenschätzung basiert auf den in den Jahren 2012 und 2014-15 durchgeführten Explorationstätigkeiten und Bohrungen, wo insgesamt 109 Bohrlöcher über 25.905 Fuß (einschließlich 40 neue Löcher über insgesamt 5.665,5 Fuß) sowie 11 neue Gräben mit Probenahmen auf rund 3.425 Fuß (als Bohrlöcher gewertet) hergestellt wurden (Stand: 2. Oktober 2015). Die neue Mineralressourcenschätzung wurde von Metal Mining Consultants Inc. aus Highlands Ranch, Colorado, erstellt. Dieses Unternehmen führte bereits im Jahr 2013 eine erste Mineralressourcenschätzung für das Graphitprojekt Coosa durch. (Hinweis: Den Lageplan mit einer Ansicht der Bohrlöcher und Gräben, die von Alabama Graphite Corp. in den Jahren 2012 und 2014-15 im Graphitprojekt Coosa hergestellt wurden, finden Sie unter folgendem Link: http://media3.marketwire.com/docs/Map1AGC.pdf)

Lageplan der Bohrlöcher und Gräben der neuen Mineralressourcenschätzung für das von Alabama Graphite Corp. betriebene Graphitprojekt Coosa.

Highlights

Hier die wichtigsten Ergebnisse der neuen Mineralressourcenschätzung:

- 78.488.000 Tonnen angezeigte Mineralressourcen mit einem Cg-Gehalt von 2,39 % (bei Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 1 %), entsprechend einer Gesamtmenge von 1.876.000 Tonnen In-situ-Graphit, und damit die größte angezeigte Graphitressource in den Vereinigten Staaten.

- 79.443.000 Tonnen abgeleitete Mineralressourcen mit einem Cg-Gehalt von 2,56 % Cg (bei Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 1 %), entsprechend einer Gesamtmenge von 2.034.000 Tonnen In-situ-Graphit.

- Die von AGC im Jahr 2015 durchgeführten Bohrungen bestätigen, dass sich das oxidierte höhergradige Graphitmaterial in einem Bereich mit einfachen geologischen Strukturen nahe der Oberfläche fortsetzt. Damit kann ein beträchtlicher Anteil der vormals abgeleiteten Ressourcen erfolgreich in die Kategorie der angezeigten Ressourcen hochgestuft werden.

- Anhand der Bohrungen konnte die Oxidmaterialmenge in der Mineralressourcenschätzung erfolgreich erhöht werden.

- AGC wird die Daten aus der neuen Mineralressourcenschätzung in die laufende wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) für das Graphitprojekt Coosa, deren Veröffentlichung im 4. Quartal 2015 geplant ist, einfließen lassen.

Neue Mineralressourcenschätzung

Mit den Ergebnissen des Bohrprogramms 2015 im Graphitprojekt Coosa wurden ein bedeutender Anteil der Ressourcen aus der zuvor bekannt gegebenen ersten Mineralressourcenschätzung (veröffentlicht am 3. September 2013 auf der SEDAR-Website www.sedar.com) (die erste Mineralressourcenschätzung) von der abgeleiteten in die angezeigte Ressourcenkategorie hochgestuft und die abgeleiteten Ressourcen deutlich gesteigert. Diese Ergebnisse bilden in Verbindung mit den laufenden Ergebnissen aus der Pilotanlage des Unternehmens, die derzeit von SGS Mineral Services in Lakefield, Ontario, betrieben wird (siehe Pressemeldung vom 15. September 2015), die Basis für eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA). Letztere wird derzeit von AGP Mining Consultants Inc. (laut Ankündigung vom 27. Juli 2015) erstellt und planmäßig im 4. Quartal 2015 abgeschlossen. Diese neue Mineralressourcenschätzung ersetzt die erste Mineralressourcenschätzung des Unternehmens, in der insgesamt 38.159.000 Tonnen angezeigte Ressourcen mit einem Cg-Gehalt von 2,60 % sowie 26.992.000 Tonnen abgeleitete Ressourcen mit einem Cg-Gehalt von 2,87 % Cg ausgewiesen wurden. Im Vergleich zur neuen Mineralressourcenschätzung mit einem Cutoff-Gehalt von 1 % wurde damals ein Cutoff-Gehalt von 2 % angenommen.

Der Abbaubereich der Ressourcen im Graphitprojekt Coosa misst 3.200 Fuß in Nordost-Richtung, 1.900 Fuß in Südost-Richtung und ist maximal 475 Fuß tief. Die gemeldeten Ressourcen wurden durch ein geologisches Modell bzw. ein optimiertes GEOVIA WhittleTM Pit-Modell eingegrenzt, um jenen Anteil der Minerallagerstätte zu ermitteln, der möglicherweise die Kriterien für eine wirtschaftlich rentable Förderung erfüllen könnte. Die Abmessungen des Abbaubereichs leiten sich aus einem Nettoverkaufspreis von 5.761,05 US$ pro Tonne für ein primär und sekundär verarbeitetes Graphitendprodukt ab. Die Förderkosten wurden mit 3,65 US$ pro Tonne berechnet. Die Kosten der (primären und sekundären) Verarbeitung belaufen sich auf 14,56 US$ pro Tonne verarbeitetes Material, hinzukommen allgemeine und verwaltungsbezogene Kosten in Höhe von 4,54 US$ pro Tonne. Für das Graphitendprodukt aus der primären und sekundären Verarbeitung ergibt sich zusammengerechnet eine Ausbeute von 82,8 %. Die neue Mineralressourcenschätzung wird den Grundstein für ein weiteres kosteneffizientes Programm zur Herstellung von Infill-Gräben bilden. Das Unternehmen geht davon aus, dass damit eine weitere Aufwertung der Mineralressourcen in die Kategorie der gemessenen und angezeigten Ressourcen möglich ist.

Die isometrischen Abschnitte des Ressourcenmodells für das von Alabama Graphite Corp. betriebene Graphitprojekt Coosa - angezeigte und abgeleitete Mineralisierung innerhalb der Shell-Abgrenzungen.

In der ersten Mineralressourcenschätzung des Unternehmens, die auf den Ergebnissen eines 69 Löcher über 20.239,4 Fuß umfassenden Bohrprogramms basierte, wurde für den aus Rohfördergut hergestellten Primärgraphit ein Verkaufspreis von 1.450 US$ pro Tonne Graphit angenommen. Die Förder-, Zerkleinerungs- und Verarbeitungskosten wurden auf 2,00 US$ pro Tonne für die Förderung und 10,00 US$ pro Tonne für die Verarbeitung geschätzt. Als Basis dienten die offiziell verfügbaren Kosten aus dem Graphitbergbau. Bei der Herstellung eines Primärgraphitprodukts wurde eine Graphitausbeute von 90 % angenommen. Der Unterschied beim Verkaufspreis pro Tonne Graphit und bei der Graphitausbeute zwischen der ersten Mineralressourcenschätzung und der neuen Mineralressourcenschätzung spiegelt den strategischen Ansatz der Firmenführung (im Hinblick auf die Veröffentlichung einer positiven PEA) wider, bei dem es darum geht, nur den Oxidanteil der Mineralressourcen im Graphitprojekt Coosa zu fördern und in einem weiteren Schritt die gesamte Graphitproduktion in den Bereich der Herstellung von sekundär verarbeitetem Spezialgraphit mit hohem Reinheitsgrad zu verlagern (siehe Pressemeldung vom 29. September 2015 zu den ersten Graphitreinigungsstudien des Unternehmens in einem der führenden Metallurgielabors Nordamerikas, das völlig unabhängig vom Unternehmen agiert). Dieser Ansatz wird in der bevorstehenden PEA näher erläutert.

Donald Baxter, P.Eng., Co-Vorstandschef von Alabama Graphite Corp., erklärt: Die Veröffentlichung unserer neuen unabhängigen Mineralressourcenschätzung für das Graphitprojekt Coosa ist ein bedeutender Meilenstein für Alabama Graphite und seine Aktionäre. Wir sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Die raschen Fortschritte, die wir bei Coosa erzielen, sind darauf zurückzuführen, dass unser Oxidmaterial im Projekt leicht zu extrahieren ist, dass sich die Lagerstätte nahe der Oberfläche befindet (und damit eine minimale Strip Ratio aufweist), und dass wir hier einfache geologische Strukturen vorfinden. In Summe haben es uns diese Faktoren ermöglicht, die angezeigten und abgeleiteten Ressourcen im Rahmen unseres erweiterten Bohrprogramms 2015 deutlich zu steigern.

Diese neue Mineralressourcenschätzung wird uns zusammen mit den Ergebnissen aus unserer Pilotanlage (200 t Kapazität) eine solide Grundlage für die Entwicklung einer wirtschaftlichen Erstbewertung - die noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll - bieten. Die Strategie, auf der die PEA basiert, besteht darin, keinen herkömmlichen Graphit aus Rohfördergut zu verkaufen, sondern diesen in einem weiteren Schritt zu Spezialgraphit - vor allem zu beschichtetem sphärischen Graphit (CSPG) für den Einsatz in Lithiumionenbatterien - zu verarbeiten, erklärt Herr Baxter.

Meiner Meinung nach zeigt unsere erfolgreiche neue Mineralressourcenschätzung ganz deutlich, wie wichtig es ist, auf ein fachkundiges Team mit großer Erfahrung im Graphitbergbau zählen zu können, wenn es um den Ausbau eines Graphitprojekts geht. Nachdem das Team von AGC mit diesen Fähigkeiten ausgestattet ist, konnten wir rasch und effizient entsprechende Maßnahmen umsetzen, um den aktuellen Meilenstein zu verwirklichen. Die aktuelle Schätzung hat neue Erkenntnisse gebracht und unser Vertrauen in die Minerallagerstätte Coosa gestärkt. Sie wird uns maßgeblich dabei unterstützen, weitere Optimierungsschritte bei der Entwicklung der PEA für das Projekt zu setzen, meint Ron Roda, President und Co-Chief Executive Officer von Alabama Graphite Corp. Wir freuen uns schon auf die Veröffentlichung der PEA, der Ergebnisse aus unserer Pilotanlage und auf weitere Entwicklungsschritte bei der Herstellung von Spezialgraphit.

Die Mineralressourcenschätzung erfolgte im Einklang mit den CIM-Mineralressourcendefinitionen, auf die in der Vorschrift NI 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects Bezug genommen wird. Das Unternehmen wird innerhalb von 45 Tagen nach dem Datum dieser Pressemeldung einen unabhängigen technischen Bericht zur neuen Mineralressourcenschätzung auf der SEDAR-Website (www.sedar.com) veröffentlichen.

Alabama Graphite Corp. wird die PEA für das Graphitprojekt Coosa wie geplant im 4. Quartal 2015 veröffentlichen (siehe Pressemeldung vom 27. Juli 2015). Darin sind auch die Ergebnisse der Bohrungen zwischen 2012 und Sommer 2015 enthalten.

Qualifizierter Sachverständiger

Scott E. Wilson, C.P.G., Präsident von Metal Mining Consultants Inc., hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 und als unabhängiger Berater des Unternehmens den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

About Alabama Graphite Corp.

Alabama Graphite Corp. ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Exploration und Erschließung von Flockengraphitvorkommen konzentriert. Das Unternehmen ist über seine 100 %-Tochter Alabama Graphite Company Inc. (ein im US-Bundesstaat Alabama eingetragenes Unternehmen) tätig.  Alabama Graphite Corp. hat sich zum Ziel gesetzt, mit dem am weitesten erschlossenen Flockengraphitprojekt der gesamten Vereinigten Staaten von Amerika den ersten amerikanischen Graphitproduktionsbetrieb dieses Jahrhunderts zu errichten. Das Unternehmen wird von einem erfahrenen Team geleitet, das zusammen mehr als 100 Jahre Erfahrung im Graphitbergbau, der Graphitaufbereitung, der Entwicklung von Spezialgraphitprodukten und -anwendungen und dem Graphitvertrieb hat.  Alabama Graphite konzentriert sich in erster Linie darauf, sein Vorzeigeprojekt, das Graphitprojekt Coosa in Coosa County (Alabama), und sein Minenprojekt Bama in Chilton County (Alabama) zu explorieren und zu erschließen. Das Graphitprojekt Coosa beherbergt eine NI 43-101-konforme angezeigte Mineralressource im Umfang von 78,5 Millionen Tonnen mit 2,39 % graphitischem Kohlenstoff (Cg) und ist damit die größte angezeigte Mineralressource aus Flockengraphit in den Vereinigten Staaten. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem technischen Bericht des Unternehmens mit dem Titel Technical Report - Alabama Graphite Corp. -  Coosa Project vom 5. September 2013, der von Scott E. Wilson (C.P.G.) und Stewart D. Redwood (F.I.M.M.M.) erstellt und auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlicht wurde.

   


Contact

Donald K. D. Baxter, P.Eng.
Co-Chief Executive Officer & Executive Director
(705) 789-9706
dbaxter@alabamagraphite.com

ALABAMA GRAPHITE CORP.
Ron S. Roda, CA, MBA, BSc
President, Co-Chief Executive Officer & Executive Director
(609) 785-1581
rroda@alabamagraphite.com


Related Companies

IRW Press   
Alabama Graphite Corp.   

ABN Newswire Diese Seite wurde besucht:  (letzten 7 Tagen: 35) (letzten 30 Tagen: 191) (seit Veröffentlichung: 2302) 
ANALYTICS: LOGIN HERE

Alabama Graphite Corp. NEWS: RECENT VISITS (266)