Sprache wählen 636 367 
Vancouver, Oct 26, 2016 AEST (ABN Newswire) - ALX Uranium Corp. („ALX" oder das „Unternehmen") (CVE:AL) (FRA:6LLN) (OTCMKTS:ALXEF) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen einen Kaufvertrag mit Miramont Capital Corp., einem Privatunternehmen aus British Columbia („Miramont"), abgeschlossen hat; mit dem Vertrag kann Miramont eine ungeteilte hundertprozentige Beteiligung an der Goldlagerstätte Midas (die „Lagerstätte") erwerben, die im Bergbaugebiet Sault Ste. Marie im nördlichen Zentrum von Ontario liegt. Der Verkauf umfasst zehn Bergbau-Claims mit 108 Claim-Einheiten (1.728 Hektar bzw. 4.270 Acres), die sich im Grünsteingürtel Michipicoten in der Nähe von Wawa, Ontario, befinden.

Gemäß den Bedingungen des Vertrags kann Miramont Capital Corp. eine ungeteilte hundertprozentige Beteiligung an der Lagerstätte erwerben, und zwar durch Barzahlungen und die Ausgabe von Aktien an ALX Uranium Corp. wie folgt:

- Barzahlungen in Höhe von $ 200.000 vor dem 31. Dezember 2018 und

- die Ausgabe von 1.000.000 Stammaktien von Miramont Capital Corp. mit mehreren Zahlungsschritten an das Unternehmen vor dem 31. Dezember 2018.

Historische Exploration

Anfang der 1940er-Jahre wurden im Gebiet der Goldlagerstätte Midas sporadische Explorationstätigkeiten durchgeführt; die meisten Arbeiten wurden zwischen den späten 1970er- und den 1990er-Jahren vorgenommen. Die frühere Exploration umfasste oberflächennahe Probenahmen, Aushebungen und geophysikalische Untersuchungen aus der Luft und am Boden sowie Diamantbohrungen.

Im Winter 2011 führte ALX (vormals Lakeland Resources Inc.) ein geophysikalisches Programm durch, das aus bodenmagnetischen Messungen und einer Induzierten Polarisation (IP) im südwestlichen Gebiet der Lagerstätte bestand. In der Folge dieses geophysikalischen Programms wurden insgesamt 16 Diamantbohrlöcher über 2.353 Meter ausgeführt. Die Bohrungen waren darauf ausgelegt, die durch Verschiebungspolarisation gemessenen Anomalien und die Goldfunde an der Oberfläche zu untersuchen. Mit den Bohrungen wurden zwei goldhaltige Zonen (Zonen GZ-1 und GZ-2) zum Teil definiert, wobei in 14 der Bohrlöcher eine Goldmineralisierung gemeldet wurde. Die wichtigsten Ergebnisse der Bohrungen sind im Folgenden zusammengefasst.

GOLDPROJEKT MIDAS -- SIGNIFIKANTE BOHRLOCHINTERVALLE (BOHRPROGRAMM 2011)
Bohrloch    Von     Bis  Mächtigkeit Gold
          (Meter) (Meter) (Meter)    (g/t) 
M-11-01    55,00   57,00   2,00      4,61
M-11-04    45,70   50,40   4,70      5,92 
Incl.      46,70   49,30   2,60      8,88
M-11-05    28,90   30,90   2,00      7,03
M-11-09    59,20   61,00   1,80      4,04

Mit den Bohrungen wurde eine breite goldhaltige Struktur identifiziert, die in der Streichlänge über mehr als 500 Meter nachverfolgt werden kann. Die Arbeiten deuten darauf hin, dass das Goldsystem entlang des südlichen Ausläufers einer breiten antiklinalen Faltenstruktur liegt und mit einer ausgedehnten Silifizierung und Karbonisierung verbunden ist.

Im Jahr 2013 wurde ein Folge-Diamantbohrprogramm abgeschlossen, das aus 11 Bohrlöchern über insgesamt 1.488 Meter bestand. Das Bohrprogramm von 2013 war darauf ausgelegt, die Erweiterungen der bei früheren Bohrungen festgestellten Goldmineralisierung entlang des Streichens und neigungsabwärts zu erkunden. Die Bohrlöcher wurden ferner so positioniert, dass die strukturellen Korridore, die für die Mineralverteilung entscheidend sind, besser definiert werden konnten. Neun der 11 durchteuften Bohrlöcher pyritisierten in Ost-West-Richtung verlaufende Scherzonen, die früher als GZ-1 und GZ-2 bekannt waren. Die wichtigsten Ergebnisse der Bohrungen sind im Folgenden zusammengefasst.

GOLDPROJEKT MIDAS -- SIGNIFIKANTE BOHRLOCHINTERVALLE (BOHRPROGRAMM 2013)
Bohrloch    Von     Bis  Mächtigkeit Gold
          (Meter) (Meter) (Meter)    (g/t)
MC-13-19   47,30   48,80   1,50      7,60 
Incl.      47,80   48,30   0,50     15,39 
     und   48,30   48,80   0,50      6,24 
MC-13-21   25,70   27,70   2,00      1,60 

Mit den Bohrungen von 2013 wurde die Goldmineralisierung, die bereits im Bohrprogramm von 2011 identifiziert wurde, bestätigt und weiter definiert. Die Mineralisierung scheint mit einer stockförmigen Quarz-Gangbildung in den Scherungen verbunden zu sein. Die Scherzonen GZ-1 und GZ-2 verlaufen beide in Ost-West-Richtung mit flachen Absenkungen nach Süden. Die stark pyritisierten Scherzonen sind in mafisches bis intermediäres Metavulkangestein eingebettet. Die Zonen verlaufen subparallel und liegen ungefähr 200 Meter voneinander entfernt.

Über die Goldlagerstätte Midas

Die Goldlagerstätte Midas besteht aus zehn (10) abgesteckten Bergbau-Claims, die 108 Claim-Einheiten (1.728 Hektar bzw. 4.270 Acres) im Grünsteingürtel Michipicoten umfassen, der sich ca. 50 km nordöstlich der Stadt Wawa, Ontario, befindet. Die Lagerstätte ist über eine Straße zugänglich und liegt etwa 20 km südöstlich von der Goldmine Island von Richmont Mines Inc. und dem Goldprojekt Magino von Argonaut Gold Inc. entfernt. Die Lagerstätte ist mit einer NSR-Lzenzgebühr von 2 % verbunden, die an die ursprünglichen Verkäufer der Lagerstätte zu zahlen ist.

NI 43-101-konforme Veröffentlichung

Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Sierd Eriks, P.Geo., VP Exploration, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß den kanadischen Regulierungsbestimmungen der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellt bzw. geprüft.


About ALX Uranium Corp

ALX UraniumALX Uranium Corp. wurde im Zuge der Zusammenlegung der Unternehmen Lakeland Resources Inc. und Alpha Exploration Inc. gegründet und hat seinen Firmensitz in Vancouver. Die Stammaktien des Unternehmens werden an der TSX Venture Exchange unter dem Börsensymbol „AL“, an der Frankfurter Börse unter dem Börsensymbol „6LLN“ und im OTCQX-Markt der USA unter dem Symbol „ALXEF“ gehandelt. ALX exploriert derzeit eine Reihe von Konzessionsgebieten im Frühstadium. Die technischen Berichte zu mehreren Konzessionsgebieten, die vom Unternehmen aktiv betriebenen werden, sind auf der SEDAR-Website (www.sedar.com) nachzulesen. ALX prüft kontinuierlich und proaktiv die sich bietenden Möglichkeiten für eine Beteiligung an neuen  Konzessionsgebieten durch Abstecken, Joint Ventures oder Übernahmen.

   


Contact

ALX Uranium Corp.
"Jody Dahrouge"
Jody Dahrouge
Director
T: +1-604-681-1568
M: +1-877-377-6222

Roger Leschuk
Corporate Communications
T: +1-604-681-1568
M: +1-877-377-6222
E: rleschuk@alxuranium.com


Related Companies

ALX Uranium Corp   

ABN Newswire Diese Seite wurde besucht:  (letzten 7 Tagen: 46) (letzten 30 Tagen: 198) (seit Veröffentlichung: 367) 
ANALYTICS: LOGIN HERE

ALX Uranium Corp NEWS: RECENT VISITS (506)

Sprache wählen 636 367  (1003)