Sprache wählen
  

Mustang Resources (ASX:MUS) (FRA:GGY) („Mustang" oder „das Unternehmen") verkündete, dass es beabsichtigt, zielgerichtet im Oktober 2017 die ersten Rubine aus seinem rapide wachsenden Edelstein-Rubinbestand als Rohsteine bei einer Auktion/Ausschreibung an Großabnehmer zu verkaufen.

Höhepunkte

- Mustang plant, seine ersten Umsätze durch Verkäufe aus seinem rohen Edelstein-Rubinbestand durch eine Auktion/Ausschreibung im Oktober 2017 zu generieren

- Es wird erwartet, dass der Bestand, der gegenwärtig ~73.500 Karat beträgt, bis zum Zeitpunkt der Auktion ~200.000 Kt erreichen wird, was hauptsächlich auf die vor kurzem fertiggestellten Anlagenmodernisierungen zurückzuführen ist

- Der geplante Verkauf entspricht der revidierten Strategie, alle Edelsteine als Rohsteine zu verkaufen; dadurch wird einerseits ausgeschlossen, dass Mustang mit seinen Kunden im geschliffenen und polierten Markt konkurriert und andererseits wird so eine beträchtliche Cashflow-Generierung beschleunigt

- Prognosen zufolge sollen die Rückgewinnungen mit zunehmendem Verarbeitungsvolumen steigen, wobei die Durchsatzleistung der Anlage künftig bei ~1500 tpd (Tonnen pro Tag) und somit ~380.000 tpa (Tonnen pro Jahr) liegen soll

- Schneckenbohrungen und Pitting-Arbeiten haben zahlreiche Schottergruben mit Rubinvorkommen in dem Lizenzgebiet identifiziert

- Die Suche nach zusätzlichen Rubinvorkommen (Grube 224 & Grube FNB) begann mit einem Großgrabenaushub und der Erweiterung der Alpha-Grube

- Einholung der Umweltgenehmigung für die neu erworbene Lizenz 8245L (vorbehaltlich der Genehmigung durch die Aktionäre) ist abgeschlossen

- Maßnahmen zur Bodenschatzsuche und Erstverarbeitung von Material aus aussichtsreichen Gebieten innerhalb von Lizenz 8245L wird in Kürze beginnen

Der Verkauf, der sich insgesamt auf etwa 200.000 Karat belaufen soll, kann potenziell einen beträchtlichen Cashflow für Mustang generieren.

Mustangs Entscheidung spiegelt eine bedeutende strategische Umstellung wider: Seine Rubine sollten zuvor geschliffenen und poliert sowie auch in roher Form verkauft werden, werden jetzt aber ausschließlich als Rohsteine verkauft.

Im Rahmen dieser revidierten Strategie wird der geschliffene, polierte und direkte Verkauf der fünf „besonderen" Steine, die am Anfang des Jahres in die USA exportiert wurde, ausgesetzt.

Die revidierte Strategie, die nach jüngsten eingehenden Gesprächen mit den wichtigsten Rubinkäufern übernommen wurde, entspricht der äußerst erfolgreichen Verkaufsstrategie, die vom Marktführer in der Rubinproduktion und Projektnachbar Gemfields (LON:GEM) (FRA:G8R) eingesetzt wird.

Gemfields Auktionen von rohen Rubinen aus Mosambik brachten insgesamt Verkäufe von 225 Millionen USD ein. Die sieben Auktionen erstreckten sich über drei Jahre hinweg (Juni 2014 bis Dezember 2016), wobei die erste Auktion 18 Monate nach dem Beginn der Großprobenentnahme stattfand.

Der Schritt wird die Generierung von beträchtlichem Cashflow für Mustang aus dem Montepuez Rubinprojekt in Mosambik beschleunigen und auch sicherstellen, dass das Unternehmen nicht mit seinen Kunden beim Verkauf von geschliffenen und polierten Rubinen konkurriert - eine wesentliche Voraussetzung, um einen nachhaltigen Verkaufskanal zu etablieren.

Nach Abschluss wichtiger Modernisierungsmaßnahmen bei der Großprobenverarbeitungsanlage wird Mustangs Verarbeitungsrate nach der Wiederinbetriebnahme der Anlage am 8. Mai 2017 stark ansteigen können.
Ein Bestand von ~73.531 Kt (betrug Anfang März 2017 noch 37.291 Kt) wurde angehäuft, der in den kommenden Monaten auf ~200.000 Kt ansteigen soll.

Mustang beabsichtigt sodann, weiterhin beträchtliche Bestände von rohen Rubinen aufzubauen, die durch Auktion/Ausschreibung in großen Mengen verkauft werden sollen.

Ein dritter Anteil an Rubinen, die zusammen mehr als 40.000 Kt ausmachen (dies schließt Rubine ein, die von Mustang aus seinen Großprobenentnahmen und durch ein Entwicklungsprogramm mit handwerklichen Bauarbeitern gewonnen wurden), sollen planmäßig in der Woche ab 15. Mai 2017 nach Thailand exportiert werden.

Mustangs Geschäftsführer Christiaan Jordaan sagte, dass das Unternehmen seine Verkaufsstrategie nach umfassender Marktforschung und Gesprächen mit wichtigen potentiellen Kunden formuliert hätte.

„Mustangs vor kurzem abgeschlossene, umfassende Marktstudie ergab, dass der Verkauf von Rubinen in großen Mengen in roher Form durch einen Auktions- bzw. Ausschreibungsprozess der effektivste Weg ist, den Durchschnittspreis pro Karat zu maximieren und den Aufschub von Verkaufserlösen, der durch das Schleifen und Polieren von Steinen zwangsläufig entsteht, zu vermeiden", sagte Herr Jordaan.

„Es gibt Anzeichen dafür, dass diese Vorgehensweise wahrscheinlich höhere Umsätze für unsere Rubinbestände realisieren wird und das Unternehmen sich dadurch in seinen Gründungsjahren nicht mit den Komplexitäten des Schleifens und Polierens auseinandersetzen muss. Dieser Ansatz steht auch mehr im Einklang mit den gegenwärtigen Erkundungs- und Entwicklungsfähigkeiten innerhalb des Unternehmens.

„Das Generieren von Cashflow in der Frühphase aus dem Verkauf dieser rohen Rubine wird Mustang transformieren, vor allem da wir weiterhin unsere Suche nach Bodenschätzen anhand fortdauernder Großprobenentnahmen, Schneckenbohrungen und Geländearbeiten in unseren bald zu erweiternden Lizenzgebiete beschleunigen und ausbauen."

Modernisierung der Verarbeitungsanlage und des Prospektionsprogramms

Das Unternehmen hat erfolgreich eine neues Nass-Front-End-System (Wäscher und Entwässerungssieb) für seine Großprobenanlage eingebaut und wichtige Anlagenmodernisierungen durchgeführt. Die Wiederinbetriebnahme wird voraussichtlich Anfang Mai 2017 abgeschlossen sein (Abb. 1, siehe Link unten). Durch diese Verbessserungen wird das Unternehmen für den Rest des Jahres in der Großprobenanlage über bis zu 1500 tpd Verarbeitungskapazität (~380.000 tpa Kapazität) verfügen, wodurch verstärkte Leistungsfähigkeiten und eine höhere Rubingewinnung erwartet werden.

Alle Förderbänder wurden auch durch Strahlpumpen ersetzt und die Anlage ist jetzt eine automatisierte „hands-free" Anlage, mit erhöhtem Schutz und größerer Betriebssicherheit.

Obwohl die Regenzeit nachteilige Auswirkungen auf die Ausgrabungen hatte, wurden bedeutende Fortschritte bei der Abgenzung der Kiesbette mit Rubinvorkommen beim Montepuez-Projekt gemacht und zahlreiche Rubinvorkommen zur Weiterverfolgung und Probeentnahme identifiziert. Gegenwärtig wird Material von den erweiterten Alpha-Vorkommen sowie den neuen Gruben 224 und FNB, die beide sekundäre Lagerstätten sind, mit LKWs zur Anlage befördert (siehe Karte, Abb. 2, im Link unten).

Außerdem wurde die Umweltgenehmigung für Lizenz 8245L erteilt, mit unmittelbarer Ausgrabung und Verarbeitung von oberflächennahen sekundären Rubinvorkommen die gegenwärtig von unseren Teams aktiv in dem neuen Gebiet, das 3 km südöstlich von der modernisierten Verarbeitungsanlage gelegen ist, erkundet werden.

Die Tabellen und Abbildungen können Sie hier sehen:
http://abnnewswire.net/lnk/D443OQ9T


Über Mustang Resources Ltd

Die auf dem Australian Securities Exchange notierte Mustang Resources Limited (ASX:MUS) (FRA:GGY) ist ein junger Entwickler und Hersteller von Edelsteinen, der sich auf die kurzfristige Entwicklung des sehr aussichtsreichen Montepuez Rubin-Projekts im Norden von Mosambik konzentriert.

Das Montepuez Rubin-Projekt besteht aus drei Lizenzen und mittlerweile einem Abbaurecht, die ein Gebiet von 19.300 Hektar umfassen, das direkt neben dem weltweit größten, von Gemfields PLC im Jahr 2012 entdeckten Rubinvorkommen liegt. Da die Lieferung von Rubinen aus Quellen außerhalb Mosambiks mittlerweile unterbrochen und unzuverlässig geworden ist, ist Mustang in einer Position, aus dem gegenwärtig hohen weltweiten Bedarf nach ethisch hergestellten Rubinen Nutzen zu ziehen, und ein zuverlässiger, beständiger Lieferer von hochwertigen Rubinen zu werden.

Das Unternehmen beschleunigt zurzeit sein Arbeitsprogramm am Montepuez Rubin-Projekt. Hier wurden weitläufige sekundäre Lagerstätten entdeckt und eine kostengünstige Großprobenentnahme ist im vollen Gange. Die ersten Rohrubin-Verkäufe sind für den 27. bis 30. Oktober 2017 in Port Louis, Republik Mauritius, im Rahmen eines geschlossenen Angebots von mehr als 350.000 Kt mit Edelsteinqualität geplant.

Weitere Informationen auf der Mustang-Website unter http://www.mustangresources.com.au.

  

Kontakt

GEschäftsführer:
Christiaan Jordaan
E: info@mustangresources.com.au
T: +61-2-9239-3119

Medienarbeit und Investor Relations:
Paul Armstrong
E: paul@readcorporate.com.au
T: +61-8-9388-1474



Link: MUS: Erster Cashflow von geplanter Rubinauktion



Verbundene Unternehmen

Mustang Resources Ltd
  

Gemfields PLC
  


Verwandten Branchenthemen:
Materialien General Bergbau Graphite Gemstones

 (2720)